Kompetenzentwicklungszentrum
Trennen-Fügen-Oberflächenbeschichten (TFO) & Erneuerbare Energien (EE)

Projektträger:

Entwicklungsgesellschaft Energiepark Lausitz GmbH (EEPL)

Region:

Finsterwalde, Lausitz, Brandenburg

Zielsetzung:

Das Kompetenzentwicklungszentrum Trennen-Fügen-Oberflächenbeschichten (TFO) & Erneuerbare Energien (EE) in Finsterwalde / Massen sollte im Rahmen des Projektes zu einem Zentrum der Fachkräftesicherung im Süden Brandenburgs mit Ausstrahlungseffekten für die neuen Bundesländer entwickelt werden.

Die Projektpartner EEPL GmbH und WEQUA GmbH verknüpften dazu die regionalen Netzwerke der Metall- und Elektroindustrie und der erneuerbaren Energien zu einem Verbund, dessen Dienstleister und „Kümmerer“ im Bereich der Fachkräftesicherung und -entwicklung das Kompetenzentwicklungszentrum TFO+EE wird.

Damit leistete das Kompetenzzentrum TFO+EE einen Beitrag zur Standortsicherung für die Leitbranchen Metall- und Elektroindustrie sowie erneuerbare Energien im Süden Brandenburgs.

Darüber hinaus entwickelten die Projektpartner überregionale Bildungsschwerpunkte mit Bedeutung für die neuen Bundesländer. Dies betrifft die Ausbildung im Bereich erneuerbare Energien, kundenspezifische Angebote im Bereich der Schweißerausbildung sowie die Konzeption eines neuen Zentrums der praktischen Kenntnisvermittlung im Bereich Oberflächenbeschichten.

Das gesamte Projekt wurde im partnerschaftlichen Dialog mit den Unternehmen der Region Südbrandenburg umgesetzt.

Kontaktdaten

Entwicklungsgesellschaft Energiepark Lausitz GmbH (EEPL)
Gabi Witschorke
Grenzstraße 62
6203238 Finsterwalde

Tel.: +49 3531-7179822
Fax: +49 3531-7179820
E-Mail: g.witschorke@eepl.de
www.eepl.de

 

Downloads

ausgewählter Materialien zur Bekanntmachung und Ver-
breitung des Projektansatzes (weitere finden Sie hier):

Zukunftsforum Metall Finsterwalde

Artikel TFO-Kompetenzen werden mehr und mehr gefragt (EEPL)